Post

Am Sonnabend war Post im Briefkasten, die Einladung zur öffentlichen Kirchenvorstandssitzung mit Tagesordnung. Es ist gut, dass in dieser Sitzung heute Abend und damit noch vor der anstehenden Kirchenvorstandswahl der langjährige Streit um das Neubauvorhaben endgültig beigelegt wird. Da die Grundstücke und der Altbau verkauft sind, muss der Neubau jetzt ja realisiert werden. Insofern kann es schwerlich um eine nochmalige Diskussion über die Alternativen gehen. Aber wenn wir in diesem Jahr bauen, dann wäre es schon wichtig, dass der Konflikt mit den Kritikern des Projektes nicht mehr im Raum steht. Ob es förderlich war, die Tagesordnung als Postwurfsendung im Stadtteil zu verteilen, sei mal dahingestellt. Sicher bin ich mir aber, dass – auch wenn ich heute Abend selbst nicht dabei sein kann – ab sofort nur noch der Blick nach vorn angesagt ist.

L E T Z T E   B E I T R Ä G E
K A T E G O R I E N
S T I C H W O R T