geplatzt

Da war alles so schön getaktet, dass Dienstag die Stühle und Mittwoch die Küche geliefert werden können und dann platzt den Estrichlegern gleich zu Beginn der Schlauch und richtet ein mittleres Desaster im frisch gestrichenen Gebäude an. Besonders gemein: Bis an die gelochten Akustikdecken hat der Estrich gespritzt, den man jetzt aus jedem Loch einzeln herauskratzen könnte - oder eben die ganze Gipskartondecke austauscht. Leztere ist die einfachere aber natürlich extrem ärgerliche Aktion, die sich nun auch terminlich auswirkt. Die Estrichbauer wollten und konnten nach ihrem Unglück gestern nicht mehr weitermachen, weil der Schaden erstmal versicherungstechnisch geklärt werden muss. Das bringt zum Glück nur einen Tag Verzug, aber die Stuhllieferung am Dienstag (für die wir einen fertigen, geschliffenen und versiegelten Estrich brauchen), haben wir nun spontan um drei Tage verschoben. Immerhin: Die Küche darf termingerecht kommen, und wann die Trockenbauer und Maler das Malheur in Ordnung bringen, werden wir dann sehen.

L E T Z T E   B E I T R Ä G E
K A T E G O R I E N
S T I C H W O R T